News

 

08.11.2000

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Zigaretten per Handy ziehen

Zigaretten per Handy ziehen
Kein Kiosk hat mehr geöffnet und das nötige Kleingeld für den Automaten fehlt auch. Der prekären Lage, keine Zigaretten mehr zu bekommen, ohne kilometerweit zur nächsten Tankstelle zu fahren, will die Paybox.net AG bald Abhilfe schaffen.

Gemeinsam mit den führenden deutschen Automatenherstellern wie der Sielaff GmbH entwickelte das Unternehmen einen Standard für die Automatenzahlung per Handy. Auf der Systems 2000 in München wurde nun am 6. November der erste Zigarettenautomat vorgestellt, an dem man mit seinem Handy per Paybox bezahlen kann. Dabei fordert der Kunde per Mobiltelefon die Freigabe des Automaten bei der Paybox-Zentrale an. Kurze Zeit später wird der Automatenschacht geöffnet und der Nutzer erhält umgehend seine gewünschte Marke. Weiterer Vorteil dieser Form der Bezahlung: "Bei den Zigarettenautomaten spielt das Thema Jugendschutz eine wichtige Rolle. Mit der Paybox können wir den Zugang auf über 18-jährige begrenzen", so Sielaff-Geschäftsführer Elmar Götz. Deutschland ist einer der größten Märkte für Automaten. Von zwei Millionen installierten Geräten sind immerhin 800.000 "Kippenspender".

Ähnliche Artikel