News

 

28.03.2013

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

iPhone bleibt bis auf weiteres erfolgreichstes Smartphone

iPhone bleibt bis auf weiteres erfolgreichstes Smartphone
Mit einem Marktanteil von 29 Prozent am Ende des vierten Quartals 2012 ist Samsung derzeit der unangefochtene Marktführer unter den globalen Smartphone-Produzenten, Apple landete im gleichen Zeitraum - nach deutlichen Marktanteilsgewinnen durch den Launch des iPhone 5 - mit 21,8 Prozent auf dem zweiten Platz.

Der aktuelle Hype um den Launch des Samsung Galaxy S4 legt nahe, dass das neue "Super-Smartphone" die Position der Koreaner ab dem 2. Quartal 2013 nochmals deutlich stärken wird.

 


Das US-amerikanische Finanzdienstleistungsunternehmen Raymond James Financial publizierte jetzt einige Charts, die nahelegen, dass der Vorsprung Samsungs vor seinem Erz-Rivalen Apple kleiner ist als es auf den ersten Blick erscheint und vor allem aus dem stark diversifizierten Handy-Portfolio der Koreaner resultiert.

iPhone versus Samsung Galaxy: Apple hat die Nase vorn



Sofern es nur um Samsungs Smartphone-Flaggschiffe der Galaxy-Serie geht, lagen die Verkaufszahlen des Apple-Handys seit dem Samsung Galaxy-Verkaufsstart 2010 mit einer einzigen Ausnahme über den Abverkäufen der Galaxy-Geräte. Dass die Abverkäufe des Samsung Galaxy im dritten Quartal 2012 leicht über den iPhone-Zahlen lagen, ergab sich aus dem Fakt, dass viele Apple-Käufer den Launch des iPhone 5 abwarten wollten sowie der kumulierten Performance aller Galaxy-Telefone.

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen iPhone, Samsung Galaxy S2 und S3



In der Einzelbetrachtung wird deutlich, dass das iPhone 5 sowie das Samsung Galaxy S2 und S3 sich derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, außerdem besetzen die iPhone-Modelle 4 und 4S - bisher mit ungebrochen steigender Tendenz - eine von den anderen Geräten deutlich abgesetzte Spitzenposition. Das iPhone kann damit bis auf weiteres seinen Platz als weltweit erfolgreichstes Smartphone behaupten. Samsung holt gegenüber dem Konkurrenten allerdings seit dem Launch des Samsung Galaxy S3 recht kontinuierlich auf.

Der Raymond-James-Analyst Tavis McCourt prognostizierte für das erste Quartal 2013 mit einem Kursziel von rund 600 US-Dollar eine herausragende Performance der Apple-Aktie und einen klaren iPhone-Verkaufsvorsprung vor den Galaxy-Geräten. Im folgenden Quartal dürften aus seiner Sicht allerdings die Koreaner mit dem Samsung Galaxy S4 das Rennen machen. In einer etwas früheren Analyse hatte McCourt speziell dem iPhone 5 nur begrenzte Zukunftspotenziale attestiert. Auf die Apple-Reaktion im globalen Wettbewerb der beiden Handy-Riesen dürfen wir vor diesem Hintergrund gespannt sein.