News

 

11.03.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

50 Reisebegleiter auf dem Handy: Polyglott mobile guide

50 Reisebegleiter auf dem Handy: Polyglott mobile guide
Die Langenscheidt Verlagsgruppe, München, bietet eine umfassende Auswahl von Polyglott-Reiseführern und Langenscheidt Sprachführern an, die als Download ab sofort über die Portale der Mobilfunkbetreiber verfügbar sind.

Dieser erstmals im deutschsprachigen Raum gelaunchte Service wird den Kunden von allen führenden Mobilfunkanbietern in Deutschland (T-Mobile, Vodafone D2, o2, (E-Plus in Vorbereitung)), Österreich (one, T-Mobile) und der Schweiz (swisscom mobile) angeboten. Die ersten Applikationen starten pünktlich zur ITB/Internationalen Tourismus Börse am 12. März 2004 in Berlin.

Angeboten werden zunächst 50 Polyglott-Reiseziele (Städte und Regionen) von Athen über die Costa Brava, London, Südfrankreich bis Zürich. Zahlreiche Bilder machen Lust auf eine Sightseeingtour, einen Shoppingbummel oder das Nightlifeprogramm am Urlaubsort. Und damit man im Ausland nicht sprachlos bleibt, gibt es passend zum Zielgebiet den jeweiligen Langenscheidt Sprachführer, der mit Übersetzungen und Aussprachehilfen in vielen Situationen weiterhilft - darunter Bulgarisch, Griechisch, Italienisch und Spanisch.

Den Polyglott mobile guide mit integriertem Sprachführer lädt man am besten schon zu Hause auf das Handy und kann ihn dann überall und jederzeit nutzen, ohne dass Verbindungsgebühren oder Roaminggebühren anfallen. Außerdem umfasst eine Anwendung nur ca. 100 k/bit. Entsprechend schnell ist die Übertragungszeit. Der Preis pro Destination liegt bei ca. 5 Euro. Die Abrechung erfolgt direkt über die Telefonrechnung des Mobilfunkbetreibers.

Hubert Haarmann, Leitung eBusiness der Langenscheidt Verlagsgruppe, zu dem neuen Service: "Mit unseren neuen Services stellen wir erstmals ansprechende Inhalte im Non-Game-Bereich in Zusammenarbeit mit den Mobilfunkbetreibern zur Verfügung. Langenscheidt unterstreicht damit einmal mehr seine Innovationsfähigkeit und kommt gleichzeitig dem Wunsch, sein Handy als mobilen Begleiter in allen Lebenslagen zu wissen, ein Stück näher. Dass es sich hier um einen interessanten und zukunftsträchtigen Markt handelt, belegt die Zahl, dass zirka 10 Prozent des weltweiten Musikumsatzes heute schon alleine durch das Herunterladen von Klingeltönen erzielt werden."

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse