News

 

25.01.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Domain: Strato muss für Domain-Ausfall zahlen

Domain: Strato muss für Domain-Ausfall zahlen
Weil eine von Strato zur Verfügung gestellte Domain tagelang nicht erreichbar war, muss der Berliner Webhoster nun voraussichtlich Schadensersatz zahlen. Das berichtet der Domain-Newsletter. Hintergrund: Ein Kunde hatte das von Strato angebotene Premium NT-Paket für seinen Online-Shop für Eintrittskarten genutzt. Als sein Angebot kurz vor Weihnachten 2000 im Zusammenhang mit Last-Minute-Geschenken in einer großen Fernseh-Zeitschrift genannt wurde, stieg der Besucherstrom drastisch an. Am 14. Dezember war das Angebot ohne vorherige Information durch Strato nicht mehr erreichbar. Trotz mehrmaliger Beschwerden war ein Zugriff erst wieder am 20. Dezember möglich. Bereits am 24. Dezember fiel die Domain erneut aus. Vor Gericht machte der Kläger einen Umsatzausfall in Höhe von 19.200 Mark geltend, was er weitgehend an Hand von Umsatzzahlen beweisen konnte. Strato dagegen verwies auf eine Regelung in den AGB, wonach die Abschaltung wegen einer Verwendung fehlerhafter CGI-Scripts gerechtfertigt gewesen sei, da diese eine Überlastung verursacht hätten. Nach Auffassung des Gerichts stellt die Nichtabrufbarkeit gehosteter Inhalte einen Mangel der Mietsache nach Paragraph 536 BGB dar. Zwar müsse eine Serverüberlastung als alltäglich hinnehmbar bezeichnet werden. Auch eine Fahrlässigkeit durch zu wenig zur Verfügung gestellte Serverkapazitäten habe nicht vorgelegen. Allerdings hafte Strato wegen Verzugs der Mangelbeseitigung: Nach der Beschwerde des Klägers sei Strato zur Zuschaltung weiterer Kapazitäten verpflichtet gewesen. Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg verurteilte Strato zum Schadensersatz wegen entgangenen Gewinns (Az. 208 C 192/01). Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Strato prueft derzeit, ob eine Berufung Aussicht auf Erfolg hat.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse