News

 

18.10.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

E-Plus: Antennen kommen unter den Hammer

E-Plus: Antennen kommen unter den Hammer
Auf der Suche nach Einsparungmöglichkeiten ist KPN, die niederländische Muttergesellschaft von E-Plus, jetzt auf den Verkauf ihrer Antennen-Masten gekommen. Entsprechende Pläne und Überlegungen wurden auf Anfrage bei E-Plus bestätigt. Dabei handle es sich um ein international übliches und in den USA und Großbritannien bereits erfolgreich angewendetes Verfahren. Die Antennen würden verkauft und dann zur Nutzung gemietet. Eine Entscheidung über das Schicksal der Masten in Deutschland und den Niederlanden sei jedoch noch nicht gefallen, hieß es weiter. Auf keinen Fall werde ein solcher Besitzerwechsel mit Qualitätseinbußen verbunden sein. KPN, die größte niederländische Telefongesellschaft, sitzt derzeit auf einem Schuldenberg von 44,6 Milliarden Mark.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse