News

 

18.07.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

E-Plus: Immer der günstigste Tarif

E-Plus: Immer der günstigste Tarif
Seit Anfang Juni nimmt E-Plus seinen Geschäftskunden die ständige Suche nach dem besten Mobilfunk-Tarif ab. Am Monatsende wird automatisch nach dem jeweils günstigsten Tarif abgerechnet.

Hat man in den zurück liegenden vier Wochen weniger telefoniert, weil man beispielsweise im Urlaub war, dann kommt man mit dem Professional-Tarif von E-Plus in die Gruppe S und zahlt zehn Euro Grundgebühr. Dafür werden die einzelnen Gespräche etwas teurer berechnet. Wird das Handy häufiger genutzt, stuft die Tarif-Automatik den Kunden in die Gruppen M oder XL mit höheren Grundgebühren und niedrigeren Verbindungspreisen ein.

Telefonate zum deutschen Festnetz und zu E-Plus kosten 30 (S), 30 (M) bzw. 10 c/min (XL). Andere deutsche Handys sind für 45, 35 bzw. 25 c/min erreichbar.

Allerdings lohnt sich der Professional-Tarif nur für Neukunden. Altkunden, die teilweise günstigere Verbindungspreise zahlen, kommen nur in den Genuss der Tarif-Automatik, wenn sie auf die neuen, höheren Preise umsteigen.


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse