News

 

23.10.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

E-Plus: i-mode kommt wie geplant

E-Plus: i-mode kommt wie geplant
Die Einführung des mobilen Internet-Dienstes in Deutschland ist nach Angaben von E-Plus nicht gefährdet. In mehreren Presseberichten war dies in der jüngsten Zeit immer wieder bezweifelt worden. "E-Plus wird seinen Zeitplan einhalten und i-mode ab Anfang Januar schrittweise im deutschen Markt positionieren", erklärte eine Unternehmenssprecherin. Allerdings war der Starttermin bereits mehrfach verschoben worden. Zuletzt war sogar nur noch von einer abgespeckten Version in Form eines mobilen Bilderdienstes die Rede. Angeblich steht die Einführung von i-mode auf der Kippe, weil dem geplanten Gemeinschaftsunternehmen der E-Plus-Mutter KPN Mobile und der japanischen NTT Docomo das Aus drohe, hieß es in der "Wirtschaftswoche". Das neue Unternehmen sollte den in Japan seit 1999 sehr erfolgreichen Internet-Dienst fürs Handy in Europa einführen. i-mode ermöglicht die Darstellung farbiger, animierter Grafiken auf dem Handy-Display und basiert auf einer ständigen Verbindung mit dem Internet. In Deutschland kommt dafür GPRS in Frage. Wie das bislang weitgehend erfolglose WAP ist i-mode eine abgespeckte Internet-Version für das mobile Surfen im Netz.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse