News

 

14.09.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Line-Sharing: Telekom-Angebot weitgehend abgelehnt

Line-Sharing: Telekom-Angebot weitgehend abgelehnt
Nachdem die Deutsche Telekom per Gerichtsbeschluss dazu gezwungen wurde, ihre Telefonanschlüsse der Konkurrenz für deren DSL-Angebote zur Mitnutzung (Line Sharing) zur Verfügung zu stellen, haben jetzt die ersten Firmen das Angebot des Ex-Monopolisten zurückgewiesen. Wie das Magazin "Focus Money" berichtet, soll die Telekom monatlich rund 30 Mark dafür verlangen. Hinzu komme eine Einrichtungsgebühr rund 300 Mark. Zum Vergleich: Telekom-Kunden zahlen für DSL 19,90 Mark pro Monat zusätzlich zu einem ISDN-Anschluss. Die Einrichtungsgebühr beträgt 100,86 Mark. Diese Preise könnte man bei dem Telekom-Angebot kaum unterbieten. Die Telekom habe ihre Offerte elf Unternehmen vorgelegt. Lediglich eins habe bisher Interesse gezeigt.

Ähnliche Artikel