News

 

22.10.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Microsoft präsentiert Handy auf Windows-Basis

Microsoft präsentiert Handy auf Windows-Basis
Der amerikanische Software-Riese Microsoft und der britisch-französische Mobilfunkkonzern Orange bringen das erste Windows-basierte GPRS-Smartphone auf den Markt.

Das SPV (Sound, Pictures,Video), das ab Anfang November in Großbritannien zum Preis von 179 Pfund erhältlich sein wird, wurde in London vorgestellt. Neben Microsoft und
Orange an der Innovation beteiligt ist der taiwanische Hardware-Erzeuger High Tech Corporation (HTC).

"Das SPV setzt neue Maßstäbe. Es bietet die Möglichkeit, unter verschiedenen Kommunikationsformen, Gespräch, E-Mail, Text-, Foto- und Instant Messaging, zu wählen und Arbeit wie Freizeit neuartig und optimal zu gestalten", so Juha Christensen, Verantwortlicher für Mobilfunktechnik bei Microsoft. Orange-Kunden werden über das SPV eine Reihe von Microsoft-Services nutzen können. Besonderes Feature ist eine eingebaute Digital-Kamera.

Jeder Smartphone-Besitzer kann mittels Microsoft-Anwendungen, insbesondere Outlook, sein Handy auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen, betonen die Hersteller. Internet Explorer und Windows Media Player seien mit dem PC-Desktop kompatibel. Nach dem Start in Großbritannien will Orange das SPV in Frankreich, Dänemark und der Schweiz und in weiterer Folge u.a. in Belgien, den Niederlanden, der Slowakei, Rumänien und Thailand herausbringen.


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse