News

 

27.06.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Mobiles Dorftelefon macht aus Bäuerinnen Geschäftsfrauen

Mobiles Dorftelefon macht aus Bäuerinnen Geschäftsfrauen
Die auf Mikrokredite spezialisierte Grameen Bank ermöglicht es mit ihrem Projekt Village Phone engagierten Frauen, einen mobilen Telefondienst im ländlichen Bangladesch einzurichten.

Damit haben sich nicht nur die betreffenden Frauen aus der Armut befreit, sie haben auch eine Dienstleistung aufgebaut, die gleichzeitig der Landbevölkerung von Nutzen ist. So können sich heute die Bauern vor Ort über aktuelle Marktpreise für Agrarprodukte informieren und haben die Möglichkeit, bei medizinischen Notfällen Hilfe anzufordern. Über 28.000 Dörfer profitieren schon heute von diesem Service. "Ich hoffe, die Welt wird in Zukunft der Bedeutung von Informationstechnologien zur globalen Bekämpfung der Armut mehr Aufmerksamkeit schenken" erklärte Grameen Bank-Gründer und -Direktor Muhammad Yunus.

Die Grameen Bank aus Bangladesch hat unter mehr als 220 internationalen Nominierungen den Zuschlag für den Petersberg Prize 2004 erhalten. Mit dem Projekt "Village Phone" ermöglicht es die Bank Frauen aus ländlichen Regionen in Bangladesch, ein eigenes Unternehmen zu gründen und sich damit aus den Fängen der Armut zu befreien. Weltbank-Präsident James D. Wolfensohn überreichte den mit 100.000 Euro dotierten Preis an Grameen-Bank-Gründer und -Direktor Muhammad Yunus.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse