News

 

19.02.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Mobilfunk- Navigation: Benutzerorientierung steht im Vordergrund

Mobilfunk- Navigation: Benutzerorientierung steht im Vordergrund
Die mobile Navigation für Personal Digital Assistant von NAVIGON hat sich in den letzten Jahren bereits gut etabliert. Anlässlich der diesjährigen CeBIT setzt das Hamburger Unternehmen auf den Trend zu Smartphones. Präsentiert werden maßgeschneiderte Navigationslösungen und Location Based Services für Mobiltelefone.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Nachdem das Fahrziel über die Telefontastatur eingegeben und an einen Server geschickt wurde, kommt mittels Übertragungsstandard GPRS der benötigte Routenkorridor postwendend zurück. Einen GPS-Empfänger vorausgesetzt, wird aus jedem Mobiltelefon im nu per Software- und Kartendownload ein Navigationssystem.

Übertragen wird bei NAVIGON immer ein ausreichend breit kalkulierter Routenkorridor, der mehrmalige Fahrfehler verzeiht und eine einfache Orientierung zurück auf die geplante Streckenführung ermöglicht. Es muss weder erneut bezahlt werden, noch eine neue Routenabfrage erfolgen.

"Benutzerorientierung und eine komfortable Routenführung hatten für uns bei der Mobilfunk-Navigation oberste Priorität.", erläutert Philipp Hess, Head of Mobile Internet, "Wir haben uns daher für die Entwicklung Zeit genommen, um ein wirklich ausgereiftes Produkt an den Markt zu bringen."

Entwickelt werden die Anwendungen für Mobilfunkgerätehersteller, Telekommunikationsunternehmen oder Provider. Die übersichtliche Kartendarstellung steuert der Kooperationspartner MapSolute bei - bekannt und bewährt durch das Internet-Portal map24.de.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse