News

 

08.10.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Motorola: Erstes UMTS-Handy in Serie

Motorola: Erstes UMTS-Handy in Serie
Der amerikanische Hersteller hat die Serienproduktion von Handys für die nächste Mobilfunk-Generation aufgenommen. Die neuen Geräte werden sehr teuer sein.

Das weltweit erste UMTS-Handy mit der Bezeichnung A830 wird seit Ende September in Flensburg gefertigt. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das sowohl im heutigen GSM- als auch im künftigen UMTS-Netz funken kann.

Das Modell ohne Digitalkamera soll laut Motorola 1.199 Euro kosten. Mit Kamera werden es 1.499 Euro sein. Beide Preise gelten ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrags.

Motorola ist mit der Entwicklung von UMTS-Geräten weiter als Weltmarktführer Nokia. Der finnische Konzern wird sein kürzlich vorgestelltes UMTS-Mobiltelefon 6650 erst Mitte nächsten Jahres in den Handel bringen.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse