News

 

29.10.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Motorola: Kurbel liefert Strom fürs Handy

Motorola: Kurbel liefert Strom fürs Handy
Handy-Besitzer können ein Lied davon singen: Weil wieder einmal vergessen wurde, das Telefon aufzuladen, kann man im entscheidenden Moment nicht telefonieren. Damit ist jetzt Schluss, verspricht der US-amerikanische Handy-Hersteller. Gemeinsam mit der britischen Freeplay Energy Group hat Motorola einen Kurbel-Akku entwickelt. Das System mit dem Nemen "Free Charge" soll nächstes Jahr im Frühling auf den Markt kommen. es soll rund 200 Mark kosten. Motorola verspricht: 45 Sekunden kurbeln - fünf Minuten Sprechen. Ob das zutrifft, können die Kunden später selbst überprüfen. Auf jeden Fall können Handys dann überall und zu jeder Zeit manuell aufgeladen werden. Und so funktioniert "Free Charge": Das System verfügt über eine eigene Batterie, die durch Kurbelbewegungen aufgeladen werde. Mit einem Adapter kann das Handy an den Akku angeschlossen und die gespeicherte Energie auf das Handy übertragen werden. Zusätzlich besitzt Free Charge eine Taschenlampen-Funktion.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse