News

 

27.09.2000

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Motorola baut Palm zum Telefonieren

Motorola baut Palm zum Telefonieren
Der Handy-Produzent Motorola und der Handheld-Hersteller Palm Computing wollen ein multifunktionelles Mobiltelefon entwickeln. Geplant ist ein Smart Phone, das sowohl die Funktionalität des Palm-Organizers als auch die Eigenschaften und die heutige Form eines Handys in sich vereint. Als erstes Produkt der Smart-Phone-Serie soll Anfang 2002 ein Tri-Band-Mobiltelefon für das GSM-Netz auf den Markt kommen.

Das neue Mobiltelefon wird Technologien beider Unternehmen bieten, mit einem größeren Farbdisplay als bei heutigen Standard-Mobiltelefonen ausgestattet sein sowie über Palms Hotsync-Software verfügen. Für die drahtlose Synchronisierung von Daten wird dem Nutzer Motorolas Starfish-Truesync-Software zur Verfügung stehen. Weiterhin ist das Smart Phone GPRS -kompatibel und wird das Betriebssystem Palm OS nutzen.

Bereits Anfang nächsten Jahres sollen Besitzer bestimmter Palm-Organizer ihren Terminplaner auch als Handy benutzen können. Möglich wird das durch ein Erweiterungsmodul für das PDA-Gerät (Personal Digital Assistent). Der Palm wird dann zum Wunsch zum Dual-Band-Handy und kann in den GSM-Netzen in Europa und Asien verwendet werden. Die benötigte Erweiterungskarte, die in den seriellen Port der Modelle Palm V und Vx gesteckt werden kann, soll etwa 300 Dollar kosten.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse