News

 

26.10.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Rundfunk-Gebühren: Künftig je Haushalt berechnet

Rundfunk-Gebühren: Künftig je Haushalt berechnet
Die Rundfunk- und Fernsehgebühren sollen künftig pauschal pro Haushalt erhoben werden und auch internetfähige Computer erfassen. Darauf haben sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer im Grundsatz geeinigt. Anstelle der bisherigen Abgabe pro Gerät soll es künftig eine Gebühr pro Haushalt oder Betrieb geben, berichten mehrere Zeitungen am Freitag. Im Gegenzu soll eine gesonderte Gebührenerhebung für internetfähige Computer entfallen. Im Gespräch ist die bisherige monatliche Summe von 31,58 Mark. Das neue Modell soll zeitgleich mit der neuen Gebührenordnung 2004 in Kraft treten. Die Rundfunkanstalten befürchten auf Grund der Neuregelung Mindereinnahmen von bis zu einer Milliarde Mark pro Jahr. Deshalb ist das letzte Wort in dieser Angelegenheit noch nicht gesprochen.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse