News

 

25.04.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Sharp verdreifacht Gewinn

Sharp verdreifacht Gewinn
Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit signifikanten Steigerungen bei Gewinn und Umsatz beendet.

Wie das Unternehmen mitteilte, konnte der Nettogewinn gegenüber dem Vorjahr auf rund 32,6 Mrd. Yen (245 Mio. Euro) fast verdreifacht werden. Der operative Gewinn stieg im selben Zeitraum um über 35 Prozent auf 99 Mrd. Yen (745 Mio. Euro). Der Umsatz legte schließlich um 11,1 Prozent auf zwei Bio. Yen (15 Mrd. Euro) zu.

Hauptverantwortlich für das positive Ergebnis war das Geschäft mit LCD-Farbfernsehern und Kamerahandys, wo der Umsatz um fast 14 Prozent über dem Niveau des Vorjahres lag. Gute Geschäfte erzielte der Konzern auch mit großflächigen TFT-LCDs und mit kleineren und mittleren LCDs für Mobiltelefone, wo insgesamt fast ein Drittel mehr als im Vorjahr erlöst werden konnte. Der Umsatz mit "anderen elektronischen Komponenten" legte um knapp 22 Prozent zu.

Aufgrund der positiven Ergebnisse will Sharp eine Dividende von 15 Yen (elf Cent) je Aktie ausschütten, ein Yen mehr als im Jahr zuvor. Für das kommende Jahr rechnet der Konzern mit schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, glaubt aber an weitere Steigerungen bei Gewinn und Umsatz. Beim Nettogewinn legt sich Sharp die Latte verhältnismäßig hoch und rechnet mit einem Zugewinn von über 53 Prozent auf 50 Mrd. Yen (376 Mio. Euro). Der operative Gewinn sollte um 10,6 Prozent auf 110 Mrd. Yen (828 Mio. Euro) ansteigen, der Umsatz um 7,3 Prozent auf 2,15 Bio. Yen (16,2 Mrd. Euro).


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse