News

 

01.10.2005

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Siemens Mobile ist Geschichte - BenQ Mobile geht an den Start

Siemens Mobile ist Geschichte - BenQ Mobile geht an den Start
BenQ Mobile startet sein operatives Geschäft. Der im Juni 2005 von Siemens Mobile übernommene Geschäftsbereich verkauft ausschließlich Endprodukte für die mobile Kommunikation.

Nun geht das neue Unternehmen wie geplant am 1. Oktober 2005 an den Start. Ausgehend von einem geschätzten gemeinsamen Marktanteil von 5,2 Prozent und einem sechsten Platz in der Reihe der internationalen Handyhersteller, hat sich das neue Unternehmen zum Ziel gesetzt, zu einem der führenden Hersteller im globalen Mobilfunkmarkt zu werden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit über 7.000 Mitarbeiter.

Eine Lizenzvereinbarung erlaubt es BenQ Mobile, die Marke Siemens allein für die kommenden 18 Monate und als kombinierte Marke mit BenQ bis zu fünf Jahre zu nutzen. Bis 2006 existieren beide Marken nebeneinander. Die neue kombinierte Marke BenQ-Siemens startet im Frühjahr 2006.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse