News

 

22.03.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Com: MMS im Festnetz

T-Com: MMS im Festnetz
Die Telekom-Tochter will demnächst auch Versand und Empfang multimedialer Botschaften über das Festnetz anbieten.

Der neue Dienst erlaubt unabhängig von einem PC und einem Internet-Anschluss die Übertragung von MMS-Nachrichten mit einem Datenvolumen von bis zu 500 Kilobyte. Zum Vergleich: Im Mobilfunk liegt die Volumenobergrenze derzeit bei 100 Kilobyte.

Auch wer kein entsprechendes Endgerät besitz, kann Bildnachrichten empfangen. Der Empfänger bekommt eine Kurznachricht mit der Angabe einer Internet-Adresse zum Abholen und Anschauen der Bildnachricht, die dort drei Tage lang hinterlegt ist.

Das erste MMS-fähige Festnetz-Telefon von T-Com ist das schnurlose T-Sinus 721 MMS. Besondere Ausstattungsmerkmale sind ein Farbdisplay und eine integrierte Kamera. Das Gerät speichert auch Bilder als so genannte Picture Clips im Telefonbuch zur optischen Ergänzung von Namenseinträgen. Das Telefon soll im Mai in den Handel kommen.

Für die Übertragung einer MMS zu einem Analog- oder ISDN-Anschluss im Inland sowie als E-Mail berechnet T-Com bei einem Datenvolumen von bis 100 Kilobyte 39 Cent. Bei einem Volumen über 100 bis 500 KB fallen 69 Cent an.


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse