News

 

10.01.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobil: Neue Tarifstruktur und Preise

T-Mobil: Neue Tarifstruktur und Preise
T-Mobil hat seine Tarife komplett überarbeitet und führt zum 1. Februar eine ganze Reihe neuer Preise ein. Auf den ersten Blick fallen die niedrigeren monatlichen Grundgebühren und die vereinheitlichten Zeitfenster auf. Während Telefonate innerhalb des D1-Netzes billiger werden, gibt es für Verbindungen in andere Funknetze drastische Preiserhöhungen. Künftig können die Kunden bei T-Mobil zwischen den Tarifen "Telly Smile", "Telly Active", "Telly Profi" und "Telly Data" wählen. Bereits bestehende Verträge bleiben zu den alten Konditionen erhalten. Auf Wunsch kann kostenlos gewechselt werden. "Active" entspricht dem heute gebräuchlichsten Tarif für den Normaltelefonierer "Telly". Der monatliche Grundpreis beträgt 9,95 Euro im Vergleich zu 12,76 Euro bisher. Der Anschluss kostet einmalig (für alle neuen Tarife) 24,95 Euro statt z.B. 25,54 Euro bei "Telly". Es gibt grundsätzlich die Möglichkeit, einen Vertrag ohne feste Laufzeit mit sechswöchiger Kündigungsfrist anstelle der Zwei-Jahres-Bindung abzuschließen. Allerdings bekommt man dann kein subventioniertes Handy dazu. Ein Vergleich der Verbindungspreise von "Telly" und "Active" zeigt, dass Telefonieren vom Handy zum Festnetz preiswerter und teurer wird. 49 statt 51 c/min in der Hauptzeit, 19 statt 20 c/min in der Nebenzeit aber 9 statt 8 c/min am Wochenende. Billiger werden auch Gespräche im eigenen Netz. 29 statt 35 c/min in der Hauptzeit und 19 statt 20 c/min in der Nebenzeit zahlt man dafür. Recht kostspielig werden jedoch Anrufe in die anderen deutschen Handy-Netze: Zu D2-Vodafone kosten die Verbindungen 69 statt 51 c/min in der Hauptzeit und 39 statt 20 c/min in der Nebenzeit. In die E-Netze von E-Plus und Viag Interkom werden 69 statt 66 c/min in der Hauptzeit und 49 statt 20 c/min in der Nebenzeit fällig. Zu Quam-Anschlüssen sind es sogar 79 bzw. 49 c/min. Auch bei den beliebten Kurznachrichten hat T-Mobil kräftig an der Preisschraube gedreht. Völlig weggefallen ist die Möglichkeit, innerhalb des D1-Netzes für acht Cent zu versenden. Künftig kosten alle SMS 19 Cent. Gestrichen wurde auch die erst im letzten Jahr eingeführte Option "Get 10", bei der jedem Kunden pro Monat zehn Mark gut geschrieben wurden. Künftig kann man nur noch zwischen "City" (9 statt bisher 8 c/min) und "Local" wählen. Bei "Local" kosten Telefonate von Montag null Uhr bis Freitag 20 Uhr 19 c/min und in der übrigen Zeit 9 c/min. Bisher zahlte man tagsüber 35 c/min.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse