News

 

17.05.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile: Aus SMS soll MMS werden

T-Mobile: Aus SMS soll MMS werden
Schon in wenigen Monaten sollen die Kunden des deutschen Mobilfunk-Marktführers nicht mehr nur Kurznachrichten (SMS) verschicken.

Ab Sommer steht nach Angaben des Unternehmen der Nachfolger MMS zur Verfügung, mit dem Multimedia-Nachrichten inklusive Bilder und Tönen versandt werden können.

T-Mobile hat dazu den schwedischen Handy- und Netzproduzenten Ericsson beauftragt, den MMS-Dienst in den GSM-, GPRS- und UMTS-Mobilfunknetzen zu liefern und zu installieren. MMS wurde bereits bei der ungarischen Telekom-Beteiligung Westel gestartet. Im Sommer sind Deutschland, Österreich und Großbritannien an der Reihe.

Beim Konkurrenten Vodafone gibt es den Versand der bunten Bilderchen bereits. Allerdings ist mit dem SonyEricsson T68i erst ein einzige Handy auf dem Markt, das die neue Technik beherrscht.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse