News

 

08.10.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile: Inzahlungnahme von Handys

T-Mobile: Inzahlungnahme von Handys
Als erster Netzbetreiber nimmt der Marktführer gebrauchte Mobiltelefone bei Vertragsverlängerung in Zahlung.

Ab Oktober kann man bei T-Mobile sein altes Handy beim Kauf ausgewählter neuer Geräte und bei Neuabschluss oder der Verlängerung eines Vertrags mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten in Zahlung geben. Das Angebot gilt auch für ausgewählte Handys und PDAs, die nicht über T-Mobile erworben wurden.

Und so funktioniert der Service: Interessenten lassen bei ausgewählten Vertriebspartnern alte Handys auf Funktion und Vollständigkeit sowie die Eignung für eine Handyrücknahme prüfen. Zurückgenommen werden alle funktionsfähigen Geräte inklusive Ladekabel und Akku, die in einer von T-Mobile erstellten Übersicht mit festgelegten Rückkaufswerten enthalten sind. Die Altgeräte sind in drei Klassen mit den Rückkaufwerten 10, 20 und 40 Euro eingeteilt. Entscheidet sich der Kunde beispielsweise für einen Neuvertrag mit dem Samsung SGH V200 zum Verkaufspreis von 149,95 Euro und gibt ein Sony Ericsson T300 zum Ankaufwert von 40,00 Euro zurück, ergibt sich ein Rechnungsbetrag von 109,95 Euro.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse