News

 

14.10.2005

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile: Modernisierung von GSM-Technik durch Ericsson

T-Mobile: Modernisierung von GSM-Technik durch Ericsson
Der erste Meilenstein auf dem Weg zur laut T-Mobile weltweit modernsten GSM-Plattform ist erreicht. Über 1.000 Mobilfunkstandorte von T-Mobile sind seit Juli bereits modernisiert worden.

Der Umbau verlief reibungslos und soll bestätigen, dass T-Mobile mit Ericsson den richtigen Partner für diese anspruchsvolle Aufgabe gefunden hat. Die vielfach ausgezeichnete Netzqualität wird durch den Austausch der Anlagen noch mal spürbar gesteigert. Zusätzlich werden Betriebs- und Energiekosten deutlich gesenkt.

"Die Modernisierung unserer Mobilfunkstationen ist ein großer Schritt, um unser GSM-Netz zukunftsfähig zu machen. Ericsson hat es geschafft, diese anspruchsvolle Aufgabe zu meistern", sagt Joachim Horn, Geschäftsführer Technik bei T-Mobile Deutschland. "Die hohe Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit des T-Mobile Netzes war trotz des aufwändigen Austausches zu keiner Zeit beeinträchtigt."

T-Mobile Deutschland hatte den Mobilfunkausrüster Ericsson im Januar beauftragt, bundesweit rund 10.000 Mobilfunkstandorte mit modernster GSM-Netztechnik auszustatten. Der planmäßige Austausch an den bestehenden Standorten soll die Qualität des T-Mobile Netzes und die Mobilfunkversorgung insgesamt weiter verbessern. Der Umbau erfolgt kontinuierlich in den Jahren 2005 bis 2007 und parallel zum Ausbau der UMTS- und W-LAN Infrastrukturen. T-Mobile investiert in die Modernisierung eine Summe in dreistelliger Millionenhöhe. Die Vorbereitungen für den Umbau der GSM-Standorte haben Anfang 2005 begonnen. Der eigentliche Austausch der Technik wurde planmäßig Anfang Juli gestartet. Die Arbeiten an den Mobilfunk-Basisstationen werden von Ericsson zu verkehrsschwachen Zeiten durchgeführt, so dass die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit des T-Mobile Netzes während der gesamten Projektphase gewährleistet bleibt.

"Wir sind begeistert über die Kooperation und die konstruktive Atmosphäre, die mit diesem Projekt geschaffen wurde und dass T-Mobile uns als Partner für eine so herausfordernde Aufgabe gewählt hat, einen Technikaustausch durchzuführen, ohne den T-Mobile Kunden in seinem Telefonverhalten einzuschränken oder zu behindern.", erklärt Torbjörn Possne, Geschäftsführer Global Account Deutsche Telekom bei Ericsson Deutschland.

Die Modernisierung der Anlagen hat neben der verbesserten Netzqualität auch Energieeinsparungen zur Folge: Der Stromverbrauch wird durch die umgebauten Sendestationen um rund 30 Prozent sinken. Mit der Modernisierung des GSM-Netzes entsteht laut T-Mobile die weltweit modernste GSM-Plattform.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse