News

 

04.10.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

T-Mobile: Push-to-Talk angekündigt

T-Mobile: Push-to-Talk angekündigt
Das passende Handy ist bereits eine ganze Weile auf dem Markt - nun soll zum Jahresende endlich auch der entsprechende Dienst auf den Markt kommen. Push-to-Talk heißt das Zauberwort.

Bei dem neuartigen Dienst kann man wie bei einem herkömmlichen Funkgerät nach Drücken einer Taste ins Mikro sprechen und diejenigen erreichen, die gerade ebenfalls auf auf Empfang sind. Erstes Handy mit Push-to-Talk-Funktion wird bei T-Mobile das Nokia 5140 sein.

Bei dem Funkdienst wird entweder eine komplette, vorher definierte Gruppe oder auch ein einzelner Gesprächspartner "angefunkt". Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt dabei über das Telefonbuch des Handys. Die Gruppenmitglieder entscheiden selbst, ob sie ihr Handy auf Empfang schalten oder nicht. Über eine Statusabfrage können sie erkennen, welches Gruppenmitglied gerade online ist.

Ähnlich wie beim Walkie-Talkie kann auch hier immer nur ein Teilnehmer sprechen, während die anderen zuhören. Technische Basis für die Übertragung ist GPRS. Im Gegensatz zum herkömmlichen Walkie-Talkie mit begrenzter Reichweite soll Push-to-Talk im gesamten Funknetz des Anbietrs sowie in den Netzen der GPRS-Roaming-Partner im Ausland funktionieren.


 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse