News

 

08.05.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Telekom: Dreifache Wechselgebühr beantragt

Telekom: Dreifache Wechselgebühr beantragt
So ganz unbeeindruckt ist der Ex-Monopolist offenbar doch nicht von der Liberalisierung des Ortsnetzes. Die Deutsche Telekom hat bei der Regulierungsbehörde beantragt, die Wechselgebühr für Preselection-Kunden zu verdreifachen, die sich künftig auch für Ortsgespräche fest an einen Telekom-Konkurrenten binden.

Das Abwerben von Kunden könnten den Telekom-Konkurrenten künftig teuer zu stehen kommen. Bisher zahlen sie für jeden gewonnenen Preselection-Kunden 5,11 Euro. Künftig will die Telekom für jeden Wechsel 17,30 Euro berechnen, berichtet die "Wirtschaftswoche".

Außerdem will der Bonner Konzern den zum 1. Juli 2003 genehmigten Aufschlag von 0,4 Cent pro Minute auf Ortsgespräche im Call-by-Call-Verfahren bereits rückwirkend zum 25. April berechnen dürfen.


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse