News

 

25.07.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Telekom: Höhere Preise beantragt

Telekom: Höhere Preise beantragt
Telefonkunden des Bonner Konzerns müssen sich tatsächlich auf höhere Grund- und Einrichtungsgebühren gefasst machen.

Nach den vielen Gerüchten und unbestätigten Meldungen nun die harten Tatsachen: Die Deutsche Telekom hat bei der zuständigen Regulierungsbehörde folgende Preiserhöhungen beantragt (in Klammern der alte Preis):

  • Monatspreis T-Net Standard - 15,66 (13,72) Euro

  • Monatspreis T-Net 100 - 18,45 (16,99) Euro

  • Bereitstellungs-Entgelt - 59,95 (51,57) Euro

  • Übernahme-Gebühr - 29,94 (25,78) Euro


ISDN-Anschlüsse sind grundsätzlich nicht betroffen. Im Gegenzug beantragte die Telekom eine Senkung ihrer Standardtarife im Ortsverkehr um durchschnittlich fünf Prozent. Das soll durch preiswertere Verbindungen zwischen 8 und 9 sowie 18 und 21 Uhr erreicht werden. Konkret: Für analoge und ISDN-Anschlüsse gelten künftig die gleichen Zeittakte.


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse