News

 

13.11.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Telekom: Keine Preiserhöhung bei Euro-Umstellung

Telekom: Keine Preiserhöhung bei Euro-Umstellung
Die Deutsche Telekom will ihren Kunden bei der Umstellung der Tarife und Preise nicht zusätzlich in die Tasche greifen. Das versprach der Finanzvorstand des Unternehmens, Karl-Gerhard Eick am Dienstag in Berlin. Alle 24.000 Preise und Tarife seien korrekt umgerechnet worden. Preiserhöhungen seien "konsequent vermieden und in vielen Fällen" sei "zugunsten unserer Kunden abgerundet" worden, betonte der Vorstand. Das koste die Telekom rund 15 Millionen Euro pro Jahr. Neben den Rechnungen sind auch rund 130.000 öffentliche Fernsprecher umzustellen. Die 50.000 Münzapparate und 10.000 mit Münzen funktionierenden Telestationen sollen während einer Übergangsphase zwischen dem 1. Januar und dem 28. Februar sowohl D-Mark als auch Euro akzeptieren. Im Display wird allerdings nur der Eurobetrag angezeigt. Während eine Einheit derzeit 20 Pfennig koste, seien es nach der Umstellung zehn Cent. Korrekt umgerechnet hätten es 10,23 Cent sein müssen. Weitere Umrechnungsbeispiele: Ein Ferngespräch abends kostet derzeit 5 Pf/min und nach der Umstellung 2,55 Cent/min. Korrekt wären 2,6 Pf/min. Ein Wochenendgespräch bei T-Mobil wird heute mit 15 Pf/min und ab 1. Januar mit 0,076 Cent/min berechnet. Korrekt wären 0,8 Cent. Die DSL-Flatrate von T-Online ist jetzt für 49 Mark pro Monat zu haben. Nach der Euro-Umstellung werden es 25 Euro sein, was 48,89 Mark entspricht. Hintergrund der übergroßen Korrektheit dürfte neben der besonderen Aufmerksamkeit der Kunden und Medien auch die Tatsache sein, dass zusätzliche Preiserhöhungen zur Euro-Umstellung schlicht die technischen Systeme überfordern. Angesichts der Probleme beim Wechsel auf das Jahr 2000 konzentriert sich die Telekom diesmal also auf die Umstellung. Neue Preise dürften dann im Jahresverlauf folgen.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse