News

 

04.10.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Telekom: Plastik-Geld zum Bezahlen im Internet

Telekom: Plastik-Geld zum Bezahlen im Internet
Die Telekom will das Einkaufen im Internet mit der Einführung einer Web-Währung ankurbeln. Noch in diesem Monat soll das so genannte Micro-Money auf den Markt kommen. Dabei handelt es sich im Grunde genommen um eine Prepaid-Karte, die zum Preis von 20, 50 oder 100 Mark in den Shops der Deutschen Telekom und der Deutschen Post erhältlich sein soll, berichtet die "Wirtschaftswoche". Auf der Money-Karte soll ein Code zum Freirubbeln aufgedruckt sein, den der Kunden beim Einkauf im Web anstelle seiner Kreditkarten-Nummer eingibt. Allerdings wollten bislang erst fünf Internet-Shops die Karte als Zahlungsmittel akzeptieren, heißt es weiter. Bis Jahresende sollen es wenigstens 30 bis 40 Web-Shops werden. Ein österreichisches Unternehmen habe mit einer ähnlichen Idee bereits seit einem Jahr Erfolg. Die Karte der Paysafecard Wertkarten AG werden bereits von 130 Onlineshops akzeptiert.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse