News

 

13.06.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

UMTS: EU-Kommission kommt Betreibern entgegen

UMTS: EU-Kommission kommt Betreibern entgegen
Die Kommission der Europäischen Union (EU) will grundsätzlich nicht an den Bedingungen für den Betrieb der künftigen Mobilfunktechnik UMTS rütteln. Allerdings hat sie neue Vorschläge für wirtschaftliche Erleichterungen gemacht.

Aus Sicht der Kommission seien Kooperationen der Telekombetreiber ein probates Mittel, um eine finanzielle Überforderung durch die hohen Lizenzgebühren und Anlaufkosten abzufedern, schreibt die "Financial Times Deutschland". An den Lizenzbedingungen für den Aufbau der Mobilfunknetze der dritten Generation solle jedoch im Grundsatz nichts geändert werden, hieß es.

Die europäische Mobilfunkbranche hatte wegen der zum Teil sehr hohen Kosten beim Erwerb der Lizenzen in Versteigerungen wiederholt auf Änderungen der Lizenzbedingungen gedrungen. Einige Mitgliedsländer sind den Unternehmen durch nachträglich reduzierte Lizenzkosten oder eine Verlängerung der Laufzeiten der Lizenzen entgegen gekommen.