News

 

26.09.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

UMTS: Nokia stellt erstes 3G-Handy vor

UMTS: Nokia stellt erstes 3G-Handy vor
Der finnische Weltmarktführer hat mit dem 6650 sein erstes Mobiltelefon der nächsten Generation präsentiert. Der Verkauf wird aber je nach Stand der Vorbereitungen für die UMTS-Netze erst im kommenden Jahr beginnen.

Mit seiner Dual-Mode-Funktion ist das Nokia 6650, das weltweit erste GSM/WCDMA-Mobiltelefon, mit dem man in Europa und Asien einschließlich Japan mobil telefonieren kann. Aufgrund der WCDMA-Schnittstelle können mehrere Anwendungen parallel ablaufen. So kann man beispielsweise mit der integrierten Digitalkamera ein Foto machen und es direkt an den Gesprächspartner versenden, mit dem man gerade telefoniert.

Das Nokia 6650 ist das erste Nokia-Handy, mit dem kombinierte Bild-, Ton und Videoaufnahmen mit einer Länge von bis zu 20 Sekunden aufgenommen werden können. Fotos und Videoclips können auf dem Handy angesehen und gespeichert, oder an andere kompatible Mobiltelefone oder E-Mail-Adressen per MMS (Multimedia Messaging Service) versendet werden.

Das Nokia 6650 unterstützt WAP 1.2.1 über GPRS sowie MIDP JavaTM 1.0 für das Herunterladen von zusätzlichen Applikationen. Darüber hinaus unterstützt es polyphone (mehrstimmige) Klingeltöne, verfügt über eine elektronische Brieftasche zur Durchführung mobiler Transaktionen und ermöglicht den Datenaustausch via USB, Bluetooth und Infrarot.


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse