News

 

13.09.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Urteil: Privates Surfen im Büro erlaubt

Urteil: Privates Surfen im Büro erlaubt
Wenn die private Nutzung eines Internet-Zuganges am Arbeitsplatz nicht ausdrücklich verboten ist, darf ein Angestellter rund 100 Stunden pro Jahr davon Gebrauch machen. Das hat jetzt das Arbeitsgericht Wesel entschieden. Im konkreten Fall hatte eine Buchhalterin gegen ihre Kündigung wegen häufiger privater Surfgänge geklagt und Recht bekommen. Juristen plädieren dafür, die private Internet-Nutzung am Arbeitsplatz in Betriebsvereinbarungen zu regeln, warnen aber vor einem generellen Verbot, berichtet das Magazin "Focus".

Ähnliche Artikel