News

 

14.03.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Vodafone: Erste MMS im Sommer verschicken

Vodafone: Erste MMS im Sommer verschicken
Alle sprechen davon, aber kaum jemand hat sie jemals gesehen: Die Rede ist von den neuen multimedialen Kurznachrichten, kurz MMS genannt. Bei Vodafone soll der Multimedia Messaging Service in diesem Sommer starten und allmählich die beliebten Kurznachrichten (SMS) ablösen.

Mit MMS entfällt zunächst die bisherige Beschränkung auf 160 Zeichen pro Kurzmitteilung. Ferner können neben reinen Texten auch farbige Fotos, Musik, Ton und später auch Videosequenzen versendet werden. "Ohne großen Aufwand" verspricht Vodafone auf der CeBit in Hannover (13. bis 20. März) können schriftlichen Nachrichten Fotos, Videos, Musik oder kurze Sprachclips angefügt werden.

Auch bei abonnierbaren oder einzeln abrufbaren Info-Services sollen sich mit MMS ganz neue Anwendungsmöglichkeiten ergeben. Aktuelle News könnten beispielsweise mit Bildern und Tönen angereichert werden. Am Messestand kann man sich die neue Technik demonstrieren lassen. Voraussetzung für die Nutzung des Multimedia Messaging Services ist allerdings ein MMS-fähiges Handy mit Farbdisplay. Einziges derzeit verfügbares Gerät ist das Ericsson T68 für 525 Euro ohne Vertrag. Das bedeutet, man muss schon wieder tief in die Tasche greifen.

Zur Übertragung der Multimedia-Informationen will Vodafone ab Sommer zunächst die GPRS-Technik nutzt. Eines Tages soll das Ganze über den künftigen Mobilfunk-Standard UMTS laufen.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse