News

 

27.10.2006

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Vodafone: Neue Minutenpakete ohne subventioniertes Handy

Vodafone: Neue Minutenpakete ohne subventioniertes Handy
Vodafone-Neukunden, die auf ein subventioniertes neues Handy verzichten, profitieren von neuen günstigeren Tarifen. Die Minutenpakete ohne subventioniertes Handy sind damit bis zu 20 Euro günstiger als Pakete mit subventioniertem Endgerät.

Damit sind in den Minutenpaketen mit 1200 Inklusivminuten für nationale Standardgespräche Telefonate ab rechnerisch 6 Cent pro Minute möglich. Die neuen Minutenpakete richten sich an Kunden, die auf ein subventioniertes Handy von Vodafone verzichten wollen und orientieren sich an der Zeitstunde.

Sie werden in folgender Staffelung angeboten: 60 Inklusivminuten für 12,95 Euro, 120 Minuten für 22,95 Euro, 240 Minuten für 33,95 Euro, 480 für 54,95 Euro und 1200 für 69,95 Euro. Die Inklusivminuten der Minutenpakete gelten für Standardtelefonate ins nationale Festnetz, ins deutsche Vodafone Netz sowie in andere deutsche Mobilfunknetze.

Die Ausschöpfung der Inklusivminuten erfolgt in der 60/1-Taktung. Nicht verbrauchte Inklusivleistungen sind nicht in den Folgezeitraum übertragbar. Es fallen weitere verbrauchsabhängige Entgelte an, z. B. für Standardinlandsgespräche je nach Tarif in Höhe von 0,25 - 0,45 Euro pro Minute.

Die Bruttopreise ab 01. Januar 2007 für Neu- und Bestandskunden bleiben in diesem Tarif auch nach der Mehrwertsteuererhöhung gleich.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse