News

 

12.02.2004

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Vodafone startet Vermarktung von UMTS

Vodafone startet Vermarktung von UMTS
Als erstes Mobilfunkunternehmen in Deutschland startet Vodafone UMTS und damit schnelles mobiles Surfen für seine Kunden.

Erfolgreich verlaufene Test mit mehreren Tausend Firmenkunden haben gezeigt, dass UMTS-Netz und PC-Karte fertig für die Vermarktung sind. Vodafone Kunden arbeiten dann mobil mit dem Notebook mit bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit. UMTS-Handys werden von Vodafone schrittweise im weiteren Verlauf des Jahres vermarktet werden.

Mit UMTS und der neuen Mobile Connect Card UMTS bietet Vodafone eine neue Dimension fuer das mobile Arbeiten: Der Notebook-Zugang zum Internet, Intranet oder das Empfangen von E-Mails ist mit hoher Geschwindigkeit möglich, so dass mobiles Arbeiten im neuen UMTS-Netz schnell, einfach und unkompliziert möglich wird. Der mobile Nutzer kann ab sofort überall besonders effizient arbeiten und mit bis zu 384 Kilobit/s unterwegs Daten auf sein Notebook herunterladen.

Das Vodafone UMTS-Netz ist bereits in über 200 Städten in hoher Qualitaet verfügbar. Wo es noch kein UMTS-Netz gibt, schaltet die PC-Karte automatisch auf GPRS um.

"Mit dem UMTS-Start lösen wir ein Versprechen fuer unsere Kunden ein: Geschwindigkeit, Transparenz und niedrige Preise für effizientes mobiles Arbeiten", sagt Jürgen von Kuczkowski, Vorsitzender der Geschaeftsführung der Vodafone D2 GmbH.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse