News

 

31.03.2003

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Werbe-SMS: Unerwünscht ist verboten

Werbe-SMS: Unerwünscht ist verboten
Wer keine Werbung bestellt hat, der braucht auch keine zu erdulden.

Dieser Grundsatz gilt auch für Reklame, die via Kurznachricht aufs Handy kommt. Das Landgericht Berlin hat unerwünschte Werbung per SMS als rechtswidrig eingestuft. Die Richter setzten mit ihrem Urteil die unerbetene Werbung mittels Handy unerwünschten Werbe-E-Mails und -Faxen gleich und verurteilte einen Internet-Anbieter, der solche Kurznachrichten versandt hatte.

Begründung: Wie bei Fax oder E-Mail könne der Verbraucher auch bei SMS nichts gegen die Belästigung tun. Deshalb verletze unerwünschte Werbung per SMS das Persönlichkeitsrecht und sei rechtswidrig.


Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse