News

 

11.10.2001

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

Yahoo kämpft mit massivem Umsatzeinbruch

Yahoo kämpft mit massivem Umsatzeinbruch
Yahoo hat im dritten Quartal 2001 einen empfindlichen Verlust hinnehmen müssen. Das Portal weist für die vergangenen drei Monaten eine Pro-Forma-Gewinn von 8,1 Mio. Dollar aus. Der Nettoverlust liegt bei 24,1 Mio. Dollar. Der Netto-Gewinn im Vergleichszeitraum des Vorjahrs betrug noch 47,7 Mio. Dollar. Der Umsatz brach von 295,5 Mio. Dollar auf 166,1 Mio. Dollar ein. In dem Verlust sind Abschreibungen von 17,1 Mio. Dollar enthalten. "Wir finden uns in einem höchst unsicheren wirtschaftlichen Umfeld wieder", erklärte Yahoo-CEO Terry Semel bei der Präsentation des Ergebnisses. "Obwohl die Zukunftsaussichten sehr unsicher sind, beabsichtigt Yahoo diesen schwierigen Zeitraum zu überbrücken und die Position als Marktleader zu stärken." Das Unternehmen verweist in diesem Zusammenhang vor allem auf die gestiegenen Benutzerzahlen. So verzeichnete Yahoo über 210 Mio. Benutzer in diesem Quartal, 44 Mio. mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für das laufende Quartal kündigte Yahoo-Finanzchefin Susan Decker einen strikten Sparkurs an. Gleichzeitig will das Portal versuchen, neue Geschäftsfelder zu erschließen, die langfristige Umsätze versprechen. Yahoo erwartet sich für die letzten Monate des Jahres einen Umsatz von 160 bis 180 Mio. Dollar. Das Endergebnis wird in einem Bereich von minus fünf bis plus zehn Mio. Dollar erwartet.

Ähnliche Artikel

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse