News

 

28.06.2002

4phones.de auf Twitter Dieser Artikel als Druckversion 

i-mode: Erfolgs- oder Auslaufmodell?

i-mode: Erfolgs- oder Auslaufmodell?
In einer aktuellen Studie greift Northstream AB, der schwedische Spezialist für Strategieberatung im Mobilfunkbereich, den derzeitigen Stand der i-mode Aktivitäten auf.

Nachdem Northstream bereits im Mai 2000 in einer Studie auf das Erfolgsmodell i-mode hingewiesen und Gründe für die Akzeptanz und Beliebtheit des multimedialen Dienstes aufgezeigt hatte, konzentriert sich der Bericht "Lessons from i-mode II" auf die Situation, nachdem der Dienst in einigen Ländern gestartet wurde. "Lessons from i-mode II" betrachtet das gesamte Umfeld des mobilen Dienstes und bezieht auch Geschäftsmodelle und Content-Anbieter mit ein.

Die Experten von Northstream sehen i-mode durchaus als möglichen Erfolg in Europa an, auch wenn die Parallelen zum glücklosen WAP-Dienst augenfällig sind. Doch unabhängig von Technologie, Geschäftsmodellen und nationalen Eigenheiten der Benutzer können Mobilfunkbetreiber vor allem eines von NTT DoCoMo, dem japanischen Urheber von i-mode, lernen: die Kunst, wertvollen und interessanten Content über Geschäftbeziehungen zur Verfügung zu stellen und simple Modelle zur Gewinnaufteilung zwischen Content- und Mediumanbietern zu schaffen.

Klar ist, Mobilfunkbetreiber benötigen maßgeschneiderte Lösungen für ihre Content-Strategie. Das Modell i-mode kann ein attraktives Konzept darstellen.

 

Newsletter abonnieren

Jede Woche top informiert!

Unser kostenloser Newsletter erscheint
wöchentlich und informiert Sie über aktuelle
Nachrichten aus dem Mobilfunk-Markt.
Das Abo kann jederzeit abbestellt werden.

Ihre E-Mail-Adresse